Was kannst Du tun, damit Deine Beziehungen, Freundschaften und Bekanntschaften Dein Alltagsglück stärken

Es geht mir in diesem Monat um die Freundschaft und das Glück. Wie immer, um das Glück im Kleinen und um alle Arten der Freundschaft, die engen, die losen, die neuen, die alten, die einfachen und die schwierigen. Ich will nicht ausschließen, dass die Beziehungen im Laufe des Happiness Projekts vielleicht verändern. Es ist möglich, dass mit meinen Ideen aus losen Freundschaften vielleicht enge werden oder aus schwierigen, leichtere. Du kannst mit diesen Ideen alte Freundschaften wieder beleben, aktuelle vertiefen und neue Freunde gewinnen. Ich möchte Dich auch daran erinnern, dass was es heißt, wenn geteiltes Leid halbes Leid ist und warum in Gesellschaft vieles im Leben leichter geht oder zumindest mehr Spaß macht. Und – Warum Zugehörigkeit so wichtig für das Glück ist?

Fakt ist, dass es im Alltag gar nicht so einfach ist, die schon vorhandenen Beziehungen zu pflegen und den Kontakt kontinuierlich aufrecht zu erhalten. Oft verschwinden die Menschen aus Deinem Leben und Du weißt eigentlich gar nicht warum, ihr habt euch einfach aus den Augen verloren. Würde man sich zufällig begegnen, wäre wahrscheinlich alles so, wie man beim letzten Treffen auseinander gegangen ist.

Wie kannst Du Kontakt zu deinen freunden halten?

Die Voraussetzung, dass das überhaupt möglich ist, ist eine gut gepflegte und aktuelle Liste mit den Kontaktdaten Deiner Freunde. Und auch da ist es egal ob Du mit dem guten alten Adressbuch arbeitest, online (http://www.gkal.de/kalender-fuer-geburtstage.php) oder mit einer anderen elektronischen Variante. Hier solltest Du die Datensicherungen nicht vergessen 😉 , ein verlorenes oder kaputtes Handy kann schon mal großen Schaden anrichten.

Es sind oft die Kleinigkeiten, die eine Freundschaft erhalten. Die keinen Aufmerksamkeiten, wie zum Beispiel an denGeburtstag zu denken. Bevor ich Gretchens Buch gelesen hatte, habe ich gedacht, dass ich besser nicht zum Geburtstag gratuliere, wenn man sich sonst das ganze Jahr über nicht schreibt, hört oder sieht. Aber sind nicht Geburtstage genau die Anlässe wo es leicht ist aneinander zu denken? Ein mal im Jahr ist besser als kein mal im Jahr. Und wer weiß vielleicht wird irgendwann aus einmal vielleicht wieder zweimal, dreimal oder was auch immer. Es gibt inzwischen soviel Möglichkeiten für die Geburtstagsgrüße und egal ob Postkarte, Telefonat, Mail oder einem Facebook post, es ist immer das gleiche Zeichen:

Gretchen Rubin hat sogar Emails verschickt und explizit nach den Geburtstagen ihrer Freunde gefragt. Das finde ich persönlich etwas schräg, aber vielleicht ist diese Idee ja eine für Dich.

Idee 22 – Kontakte pflegen:

  • halte Deine Kontaktdaten aktuell und sichere sie regelmäßig
  • Gratuliere in Deiner ganz persönlichen Art und Weise Deinen aktuellen, alten und ganz neuen Freunden zum Geburtstag.
  • sende Urlaubsgrüße (elektronische Postkarte oder klassisch), genauso verbindend kann ein Foto per WhatsApp oder eine E-Mail sein

Idee 23 – das Quickie

Die gemeinsame Kaffee- oder Mittagspause, die WhatsApp Nachricht oder eine Mail ist zwar kein stundenlanger Austausch, aber besser als nichts.
Und ist es nicht oft so, dass wir viele Verabredungen erst gar nicht machen, weil es uns nicht gelingt sie zeitlich zu begrenzen. Mir fällt es wirklich schwer nach einer Stunde, die verabredet war, zu sagen, dass ich jetzt gehen werde. Wenn das gelingt sind, viel mehr Dinge möglich, als wenn Du Dich in der Zeit treiben lässt. Ich mache deshalb viele Dinge lieber allein, weil ich weiß, das mir diese Abgrenzung schwer fällt.
Aber dem Alltagsglück zuliebe, werde ich auf diese Idee den Fokus legen.

Vereinbare mehr zeitlich begrenzte Verabredungen mit Deinen Freunden.

Oder richte Deinen ganz persönlichen Stammtisch ein. Über diese ganz besondere Idee werde ich Dir in der nächsten Woche in einem eigenen Artikel berichten.

Gretchen Rubin verweist auf Studien, die belegen, dass enge Beziehungen das Immunsystem stärken und Depressionen vorbeugen und dass gemeinsame Aktivitäten nicht nur die Beziehungen stärken, sondern auch jeden einzelnen. Herauszufinden ob es eine Möglichkeit gibt mit meinen Freunden Dinge gemeinsam zu tun, ist eine weitere Idee für diesen Monat. Zum Beispiel ist mein „montags walk and talk“, so eine Möglichkeit, denn allein würde ich den Spaziergang, um im Alltag mal etwas Sauerstoff aufzutanken. wahrscheinlich nicht machen und an meinem Schreibtisch versauern.

Idee 24: Welche Deiner Aktivitäten machen Dir in Gesellschaft mehr Spaß?

  • Erstelle eine Liste Deiner Aktivitäten und schreibe dazu, wer welche Leidenschaft mit Dir teilen könnte.

Ich selbst möchte diesen Monat nutzen, um meine Ideen zu diesem Thema konsequenter umzusetzen und spontaner zu handeln. Ich überlege so oft: passt es jetzt, kommt mein spontaner Einfall auch gut an, interessiert sie das überhaupt, hoffentlich nerve ich nicht, …
Aber auch hier gilt ja, wir sind erwachsen und können Nein sagen oder denjenigen ansprechen wenn etwas nicht passt.

Wie sieht es bei Dir aus, wie hältst Du den Kontakt zu Deinen Freunden?

think orange und deine Idee lebt.
Kristiane

2 Kommentare

  1. Liebes es ist eine große Freude das du deine geburtstagstorte (meine) in deinem Blog verwendet hast

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Zur Webseitenverbesserung setze ich Cookies ein. Wenn Du diese Webseite weiterhin besuchst, erklärst Du Dich damit einverstanden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen