Wann genau ist eigentlich “gleich”?

Du bittest Deinen Partner mal wieder um einen Gefallen und er ruft Dir zu: “Gleich”.

Jetzt startet Dein ganz persönliches Kopfkino. Kennst Du das?
Bei uns Menschen gibt es ein unterschiedliches Zeitgefühl. Zeit wird unterschiedlich wahrgenommen und jeder hat sein individuelles Tempo.
Im Alltag vergessen wir das immer wieder und schaffen uns damit alle möglichen Konflikte. Das Wissen um diese Individualität, das Bewusstsein dafür, macht Deine Partnerschaft sofort um einiges glücklicher. Das Verständnis füreinander und die Kommunikation verändert sich positiv.
Ich durfte in unserem fünf Personen Haushalt schon oft erleben, das “gleich” alles, zwischen 0min und 10 Wochen bedeuten kann. Das ist nie böse gemeint oder hat etwas mit verdrängen oder vergessen zu tun. Für den Partner ist „gleich“ vielleicht wirklich erst in einer Stunde oder auch zwei 😉 .

Edward M. Hallowell sagt:

Eine andere Baustelle sind die eigenen Erwartungen im Bezug auf Zei0. Diese Erwartungen sind uns oft nicht bewusst und selbst wenn, dann werden sie nicht ausgesprochen.
Klare Ansagen: wie“Bitte bring jetzt den Müll raus.” lassen ein gleich nicht zu. Entweder ist es für den anderen in Ordnung und er bringt den Müll jetzt sofort gleich raus oder es ist nicht in Ordnung, dann wird er sagen, wann er den Müll raus bringen wird. Kommt dennoch das “gleich” hast Du für Dich auf dem Schirm, dass Deine Erwartung “jetzt” lautet und nicht in 10, 20 oder 30min.

Du hast so die Möglichkeit, für Dich zu klären, ob Du mit dem “gleich” klar kommst oder ob Du den genauen Zeitpunkt erfragen möchtest. Es kann so kein schwelender stummer Konflikt entstehen, der vielleicht irgendwann im „Nie bringst Du den Müll raus.“ endet. Konnte der Partner ja auch nicht, weil Du nie abwarten konntest und den Müll dann doch schnell selbst sofort jetzt gleich rausgetragen hast.
Das unterschiedliche Tempo birgt in einer Partnerschaft Konfliktpotential in den unterschiedlichsten Bereichen. Bei Anschaffungen z.B. möchte einer vielleicht sofort kaufen und der andere sofort 😉 in einer Woche. Während der eine sich damit beschäftigt, dass dieses Angebot verloren gehen könnte, hat der andere die Hoffnung auf noch bessere Angebote.
Geht es um die Kinder ist eine Stunde Fernseh schauen für den Papa lang und für die Mama kurz. Der Plausch mit der Freundin dauert für den Mann ewig, obwohl Frau nur schnell mal anrufen wollte. Die 90min eines Fußballspiels können zur Ewigkeit werden und 30min sind nichts, wenn Du Deine Autoschlüssel nicht finden kannst. Für den einen ist “man müsste mal wieder” heute und für den anderen im Laufe des Jahres.

Oder wenn es um Entscheidungen geht – wann genau ist “nicht jetzt”? Was bedeutet, „ich möchte das jetzt nicht entscheiden.“? Fragst Du dann, wann möchtest Du das dann entscheiden?

Die bewusste Wahrnehmung des unterschiedlichen Tempos innerhalb Deiner Partnerschaft, macht es Dir möglich, nachzufragen und sich eventuell anzugleichen. Es hilft Dir die Motivationen Deines Partners zu erfahren und Verständnis für den Partner zu gewinnen.

Idee 6:

“Wann ist “gleich”?

Sie ist ein Synonym für alle Themen, die mit dem Faktor Zeit zusammen hängen. Immer wenn Du Dir unsicher bist, welchen genauen Zeitpunkt Dein Partner meint, dann frage nach. So kommst Du ins Gespräch und vermeidest den Konflikt, der durch die Interpretation Deines Zeitgefühls entsteht. Außerdem verhinderst Du, dass Du Dein eigenes Zeitgefühl, Dein eigenes Tempo auf den Partner überträgst.

Wie sieht es mit Deinem Tempo aus? Gleicht es dem Zeitgefühl Deines Partners?

think orange und deine Idee lebt!

Kristiane

9 Kommentare

  1. Pingback: Zusammenfassungthink orange

  2. Hallo Kristiane,
    ich musste schon bei deinem Titel schmunzeln: Wann ist eigentlich „gleich“?.
    Das ist wirklich eine sehr gute Frage, bei der jeder eine andere Auffassung hat – je nachdem, um welche Aufgabe es geht ;). Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass es hilft, das „Gleich“ zu klären – einfach, damit man sich ein bisschen danach richten kann und nicht ewig warten muss, dass „gleich“ eintritt ;).

    lg,
    Julia

    • Es ist einfach schön zu wissen, wann gleich ist, auch wenn es bedeutet, dass man vielleicht Stunden warten muss. Manchmal entwickelt sich auch Verständnis für die Stunden. Ich sende Dir viele orangene Grüße liebe Julia

  3. Liebe Kristiane,
    Klarheit in der Kommunikation ist ja ein ganz wichtiger Faktor für eine positive Beziehung. Und Nachfragen, wenn es schwammig wird hilft, die Dinge zu klären. Ein „Wann ist denn bei dir „gleich“?“ kann auch Hervorlocken, dass der andere dazu gerade gar keine Lust hat. (Ist oft so, wenn man sich mit seinen Kindern auseinandersetzt.) Ich danke dir, dass du mir diesen wichtigen Punkt mal wieder ins Gedächtnis gebracht hast!
    Einen lieben Gruß,
    Silke

    • Ich kann Dir nur zustimmmen liebe Silke. Ich hätte nicht gedacht, wie oft dieser Faktor ein Thema in der Kommunikation ist, bis ich bewusst den Fokus darauf gelegt habe.

  4. Liebe Kristiane,

    so ein kleines Wörtchen, was doch soviel Konfliktpotenzial enthält. „Gleich“ und „Gleich“ ist eben nicht das Selbe oder das Gleiche 😉
    Hat Man(n) oder Frau das verstanden, kann die Kommunikation in Bezug auf das Zeitempfinden wieder fließen. Eine funktionierende Kommunikation braucht nicht immer das ganz Große – manchmal reicht es aus, die Wörter im Sprachgebrauch zu überdenken und notfalls auszusortieren.

    Danke für diesen Beitrag.

    Mit sonnigen Grüßen
    Jana

  5. Großartige Frage 😉 Wann ist gleich ? Und etwas, was ich auch schon oft erlebt habe … Danke für die Erinnerung, dass Rückfragen auch in dieser Konstellation einiges einfacher machen wird !!

    • Ich mag es oft selbst nicht mehr hören 😉 Dennoch ist fragen und sich austauschen wichtig und ein Glücklichmacher, weil es Missverständnisse und damit negative Emotionen, Streit und co verhindert. Na ja zumindest verringert.
      Ich sende Dir viele orangene Grüße liebe Frauke

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Zur Webseitenverbesserung setze ich Cookies ein. Wenn Du diese Webseite weiterhin besuchst, erklärst Du Dich damit einverstanden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen